Stromtarife zu vergleichen kann so entspannend sein!
Wechseln Sie jetzt Ihren Stromanbieter und sparen Sie bis zu 40% Stromkosten!
Startseite Stromanbieter Stromtarife Stromrechner Blog

Sparen auch Sie durch den kostenlosen Tarifvergleich!



Ihre Nutzungsart
Weitere Kriterien

Strom sparen

Mittlerweile ist allen Stromverbrauchern bekannt, dass man zugunsten des Umweltschutzes Strom sparen sollte. Zudem spart man schließlich nicht nur Strom, auch die eigenen kosten werden auf diese Weise gesenkt.

Stromverbrauch

Ein hoher Stromverbrauch belastet die Umwelt und das eigene Konto. Glücklicherweise gibt es einige ganz einfache Verhaltensweisen, um den eigenen Stromverbrauch deutlich zu reduzieren.

Billigstrom

Die ständig steigenden Strompreise machen Stromkunden zu schaffen. Es ist kein Wunder, dass sie sich nach billigerem Strom sehnen. Die Liberalisierung des Strommarktes macht es möglich, Billigstrom zu beziehen.

Billiger Strom

Die Verbraucher werden mit ständig steigenden Energiekosten verunsichert. Schließlich ist die wirtschaftliche Lage weltweit äußerst prekär und keiner kann sicher sein, wie es weiter gehen wird. Um so schlimmer, wenn gerade für die lebensnotwendige Energie ein enormer Aufwand in Kauf genommen werden muss. Doch es hat sich einiges verändert und seitens der Regierung wurde in unserem Land vielfach die Monopolstellung abgeschafft. So beispielsweise bei Erdgas oder auch bei Strom.

Durch Liberalisierung der Märkte ist es heute möglich, teilweise an Angebote mit Billigstrom zu gelangen. Allein schon durch Betätigung eines Stromrechners im Internet kann man die regional tätigen Anbieter filtern, um letztendlich billigen Strom einzukaufen. Wobei kaum noch ein Experte sagen kann, was als Billig-Strom zu bewerten ist. Denn allein im letzten Jahr erhöhte sich der Strompreis wiederum extrem. Eigentlich waren auch für dieses Jahr Strompreiserhöhungen angekündigt.

Wie sieht die Strompreisentwicklung aus?

Aufgrund fallender Erdölpreise und einem Nachzeihen der Erdgaslieferanten zögern nun auch die Stromanbieter an dieser Stelle. Denn wie wollen sie gerade im Moment eine Erhöhung glaubhaft begründen. Zumal sie selbst gerade auf günstigere Energieträger in Punkto Förderung zurückgreifen können. Die Nutzer dürfen also gespannt sein, ob sie in diesem Jahr doch noch billigen Strom erhalten werden. Experten hingegen wagen teilweise die Vorhersage, dass Strom billig werden muss. Denn wie sonst kann man noch Wirtschaftskrisen und private Unterversorgungen in den Griff bekommen.

Billig Strom zu beziehen, würde hier einen großen Vorteil schaffen. Schließlich stellt der Strom eine gewisse Lebensgrundlage in unserer Gewohnheiten dar. Vielleicht sehen auch die Kleinanbieter hierin eine Chance, Billigstrom anzubieten und dadurch Kunden zu gewinnen. Denn wenn es möglich ist, billigen Strom zu erhalten, werden viele Menschen sofort einen Anbieterwechsel ausnutzen. Oder aber die Großanbieter ziehen mit guten Beispiel voran und starten eine Werbeaktion mit Billig-Strom. Dauerhaft jedoch muss es den Verbrauchern möglich werden, Strom billig selbst zu erzeugen bzw. auf Alternativen zurückgreifen zu können.

Durch Windkrafträder und vor allem durch Solaranlagen wurden bereits erste Schritte hier hingehend unternommen. Und genau dieser Sektor muss noch ausgebaut werden, zumal er überdies der Umwelt nutzt. Sobald an dieser Stelle noch mehr Investition betrieben wird, werden auch die Stromlieferanten ihre Stromtarife überdenken. Billiger Strom könnte dann in greifbare Nähe rücken und nicht mehr nur ein Traum bleiben. Auch ist es wichtig, bei dieser Thematik international am Ball zu bleiben, um nicht am Ende auf halber Strecke zu verhungern. Doch an dieser Stelle steht die Regierung in der Verantwortung, die sich der Problematik sowieso absolut bewusst ist. Ausgelobte Fördergelder weisen bereits die Richtung, die der Bürger nur noch aufgreifen muss.